The WiFi-less life

Vorhin hat mein Internet versagt und ich bin schon in Panik verfallen, weil morgen doch Mittwoch ist. Mein Bruder hat mir einige Dinge genannt, die ich versuchen sollte, aber nichts hat geholfen. Er meinte, da müsste ein Techniker kommen und das reparieren. Aber scheinbar funktioniert es über das Netzwerkkabel (scheint am Router zu liegen). Immerhin habe ich weiterhin Internet, allerdings ist das Kabel nur ca 1 m lang.

Zum Essen gab es heute Rinderminutensteaks auf Orangenbett. Hat geschmeckt, aber ich glaube, das Fleisch war zu lange in der Pfanne. Da ich noch ganz viele Orangen übrig habe, sind jetzt gerade Frischkäse-Orangen-Muffins im Ofen. Mal sehen, was daraus wird.

2 Comments

Filed under Muffins, Stuff

2 responses to “The WiFi-less life

  1. Darbie

    Die Minutensteaks waren von Aldi, oder? Aldi – zumindest Nord – hat teilweise eine ziemlich üble Fleischqualität, wir kaufen da nix mehr, also wenn Du sie wirklich nur 1 Minute pro Seite gebraten hast, dann war evtl nicht die Zeit schuld, sondern es war vielleicht einfach Schuhsohlenfleisch😉

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s